Unser Kursangebot


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), Kontakt, Impressum

1. Teilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl zu einem unserer Lehrgänge liegt bei 12 Personen, sofern es sich um einen individuell mit uns vereinbarten Kurs handelt. - die Maximalteilnehmerzahl liegt bei 17 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, so hat der Auftraggeber den Differenzbetrag bis zur Mindestteilnehmerzahl selbst zu tragen. Der Differenzbetrag variiert je nach Kursart. 

2. Kostenübernahme

Die Lehrgangskosten werden in der Regel von der zuständigen Berufsgenossenschaft des Auftraggebers getragen. Betriebe, die über eine Unfallkasse versichert sind (z.B. Unfallkasse Hessen), müssen vorab bei dieser eine Kostenübernahmeerklärung einholen. Diese muss bei Lehrgangsbeginn dem ASB vorliegen. Ist dies nicht der Fall und die Unfallkasse verweigert die Kostenübernahme, so müssen wir die Rechnung an den Betrieb stellen. Übernimmt die Unfallkasse nur einen Teil der Ausbildungskosten, wird der Differenzbetrag dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.

3. Kursausfall

Sofern ein Kurstermin mit uns abgestimmt wurde und dieser kurzfristig seitens des Kunden abgesagt werden muss, entstehen dem Kunden keinerlei Kosten. Im Gegenzug kann der ASB für kurzfristig abgesagt Kurse (z.B. wegen aktueller Ereignisse, die eine erhöhte Rettungsmittelvorhaltung erfordern oder kurzfristiger Krankheitsfälle usw.) nicht in Regress genommen werden. Sollte es zu einem Ausfall kommen, werden wir uns mit den Kunden (sofern zeitlich möglich) unter den uns zur Verfügung gestellten Kontaktmöglichkeiten in Verbindung setzen.

4. Anfahrtskosten

Wir stellen für Kurse bei Kunden vor Ort keine Anfahrtspauschale in Rechnung, sofern sich Ihr Unternehmen in einem Umkreis von 25 Kilometern befindet und der Kurs nicht auf mehrere Tage aufgeteilt ist. Selbstverständlich sind wir auch überregional für Privatpersonen und Unternehmen tätig – hierzu können im   Einzelfall gerne unsere Konditionen erfragt werden.

5. Teilnahmenachweise

Alle Teilnehmer bekommen eine Teilnahmebescheinigung (gedoppelt auf einer Seite zur unterschiedlichen Verwendung) ausgehändigt. Diese Bescheinigungen sind gut aufzubewahren. Insbesondere für Betriebshelfer ist bei einer „Erste-Hilfe-Fortbildung“ die Bescheinigung des innerhalb der letzten zwei Jahre absolvierten Kurses dem Ausbilder vorzulegen. Sofern diese Bescheinigung nicht vorliegt, dürfen wir nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaften keine „Erste-Hilfe-Fortbildung“ für den betroffenen Mitarbeiter durchführen – dieser muss dann erneut einen kompletten Grundkurs besuchen. Diese „Erste-Hilfe-Fortbildung“ muss spätestens zwei Jahre nach einem „Erste-Hilfe-Lehrgang“ durchgeführt werden.

6. Abwesenheit von gemeldeten Teilnehmern

Die Anmeldung zu unseren „offenen Kursen“ sollte bevorzugt online erfolgen. (Termine siehe www.asb-mittelhessen.de → Anmeldung zum Kurs) In Ausnahmefällen können diese telefonisch oder schriftlich (Email, Fax, Brief) erfolgen. Bitte beachten Sie hier, dass es ggf. zu Verzögerungen kommen kann. In diesem Fall  besteht auch keine Garantie dafür, dass der freie Platz in dem Kurs nicht währenddessen durch Online-Anmeldungen besetzt wird. Die Kursabmeldung ist kostenfrei. Sollte ein Teilnehmer einfach nicht zum Lehrgang erscheinen, müssen wir der betroffenen Person oder dem entsendenden Unternehmen die Teilnahmegebühr in Rechnung stellen.

7. Teilnahmebescheinigungen

Teilnehmer, die bei Kursbeginn die Teilnahmegebühr direkt beim Lehrgangsleiter entrichten, erhalten ihre Bescheinigung direkt zum Kursende. Teilnehmer, deren Kursbesuch über einen dritten Kostenträger abgerechnet wird (Berufsgenossenschaft, Unfallkasse, Kurs auf Rechnung), erhalten ihre Teilnahmebescheinigung zum Kursende, wenn alle abrechnungsrelevanten Unterlagen (ASB-Gutschein, BG-Formular, BG-Kostenübernahmeerklärung) vorliegen oder am Kurstag mitgebracht und dem Lehrgangsleiter abgegeben werden.
Sollten die abrechnungsrelevanten Unterlagen nicht am Kurstag abgegeben und nicht binnen 1 Woche nachgereicht werden, erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,50€. Die Bearbeitungszeit richtet sich nach Eingang der Kostenerstattungsanzeige.

8. Zweitbescheinigung/Ersatzbescheinigung

Gerne erstellen wir Teilnehmern eine Zweitbescheinigung über einen besuchten Lehrgang. Hierzu benötigen wir aber die Nennung des genauen Kursdatums und des Kursortes. Die Bearbeitungsgebühr liegt bei € 10,50 und kann per Barzahlung oder Überweisung (nach Rechnungsstellung) beglichen werden.


Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für alle Fragen bzgl. der Ausbildungsangebote beim Arbeiter-Samariter-Bund - Regionalverband Mittelhessen.

Impressum des ASB Mittelhessen ASB Regionalverband Mittelhessen.


Anforderung eines eigenen Kurses für Betriebe/Vereine/Schulen
Formular zur Meldung der Kursteilnehmer (nur BG): [Acrobat]

Anforderung eines eigenen Kurses für Betriebe/Vereine/Schulen
powered by HiOrg-Server