Unser Kursangebot

Die Übersicht über unsere Lehrgangstermine wird täglich auf den aktuellen Stand gebracht.
Sollte ein bereits vorhandener Lehrgangstermin nicht ihren Wünschen entsprechen oder Sie bzw. Ihre Mitarbeiter 
möchten einen eigenen Kurs zu einem gesonderten Datum buchen, kontaktieren Sie uns bitte unter

ausbildung@amx-erstehilfe.de   oder telefonisch unter 0203 / 47972116

Wir können Ihnen täglich (an 360 Tagen pro Jahr) und auch ausserhalb der üblichen Geschäfts- und Arbeitszeiten (24/7) einen Lehrgang anbieten.
Unsere Flexibilität ist Ihre Stärke. Sprechen Sie uns an...

Die Anmeldung bei unseren Lehrgängen erfolgt verbindlich gem. unserer derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Die Speicherung personenbezogener Daten erfolgt gem. unserer aktuellen Datenschutzrichtlinie.


Ihr AMX® -Team


Brandschutzhelfer-Ausbildung für Betriebe (DGUV-205-023)

Die Notwendigkeit von Brandschutzhelfern ergeben sich u.a. aus folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Arbeitsschutzgesetz § 10 / § 12
  • Unfallverhütungsvorschrift (Berufsgenossenschaft)
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR 2.2.)

Der Arbeitgeber hat zwingend eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten, durch
fachkundige Unterweisung und praktische Übungen im Umgang mit
Feuerlöscheinrichtungen vertraut zu machen und Brandschutzhelfer zu
benennen. Die notwendige Anzahl von Brandschutzhelfern ergibt sich aus der
Gefährdungsbeurteilung. Ein Anteil von fünf Prozent der Beschäftigten ist bei
normaler Brandgefährdung nach ASR A2.2 (z.B. Büronutzung) in der Regel
ausreichend. Je nach Art des Unternehmens, der Brandgefährdung, der
Wertekonzentration und der Anzahl der während der Betriebszeit anwesenden
Personen, kann eine deutlich höhere Ausbildungsquote für die
Entstehungsbrandbekämpfung sinnvoll sein.

Ziel der Ausbildung:

Sicherer Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden ohne Eigengefährdung, und zur
Sicherstellung des selbstständigen Verlassens (Flucht) der Beschäftigten.

Die Ausbildung beeinhaltet gleichfalls Themen aus der Evakuierungs- und Räumungshelfer-Ausbildung, und bildet die Grundlage für die erweiterte Ausbildung zum Räumungs- und Evakuierungshelfer (separater Lehrgang) in Betrieben.

Auszüge der Ausbildungsinhalte (nach DGUV-Vorschrift 205-023):

Theorie

  • Grundzüge des Brandschutzes
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Brandfall

Praxis

  • Handhabung, Funktion, Auslösemechanismen von Feuerlöscheinrichtungen
  • Löschtaktik
  • realitätsnahe Übung mit Feuerlöscheinrichtungen
  • Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
  • betriebsspezifische Besonderheiten (z.B. Metallbrände, Fettbrände, elektr.Anlagen)
  • Einweisen (vertraut machen) in den betrieblichen Zuständigkeitsbereich

Lehrgangsdauer Dauer:

1 Tag – 6 UE (ggf. abhängig von der Teilnehmerzahl)

Für bereits ausgebildete Brandschutzhelfer in Betrieben bieten wir die 
Auffrischung der Brandschutzhelfer-Ausbildung an:

Zur Auffrischung der Kenntnisse empfiehlt es sich, die Ausbildung in Abständen
von 3 bis max. 5 Jahren zu wiederholen.


Zertifikat:

Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an diesem Lehrgang.
Das Zertifikat berechtigt den Arbeitgeber, den in Brandschutz ausgebildeten Arbeitnehmer in seinem Betrieb/Unternehmen als Brandschutzhelfer einzusetzen.

 


Anforderung eines eigenen Kurses für Betriebe/Vereine/Schulen
Formular zur Meldung der Kursteilnehmer (nur BG): [Acrobat PDF]

Anforderung eines eigenen Kurses für Betriebe/Vereine/Schulen
powered by HiOrg-Server